Saderlacher in Indien

Kreismusikdirektor Josef Stritt in Indien

Stritt-Indien-2

Stadtkapelle Altensteig reist nach Indien

 Auftritte in New Delhi, Pune und Mumbai/ Fuchtel knüpfte Fäden  

Altensteig / Calw

  Dies wird wohl einer unserer anspruchsvollsten Einsätze in den mehr als 240 Jahren des Bestehens der Stadtkapelle Altensteig“, sagt Stadt- und Kreismusikdirektor Josef Stritt. Es geht um eine Konzertreise nach Indien.

  Im Dezember 2016 kam der damalige Botschafter Indiens in Begleitung von Bundestagsabgeordnete Hans Joachim Fuchtel zu einem Konzert nach Altensteig. Zur Überraschung aller gab es an Ort und Stelle eine Einladung seiner Exzellenz, was man zunächst als freundliche diplomatische Höflichkeit betrachtete. Aber die Inder meinten es ernst und hielten Wort.

  Stritt:“ Schon vorab danken wir Hans Joachim Fuchtel, der nicht nur den hochrangigen Gast nach Altensteig gebracht hat, sondern das Projekt mit seinem know how höchst erfolgreich begleitet hat.“

  Wir werden zunächst an dem 8. Internationalen Tanz und Musik Festival in der Hauptstadt New Delhi die Stadt Altensteig, Deutschland und auch Europa vertreten und reisen dann weiter in die Millionenstädte Pune und Mumbai“. In diesen Regionen gibt es auch viele Firmen aus Deutschland, so dass die Kapelle auch dort mit großem Zuspruch rechnen darf.

  Die schönste Nachricht war wohl, das Indien die Kosten vor Ort übernimmt, die deutsche Seite trägt somit „nur“ die Reisekosten. Dank einer Förderung aus dem Kulturetat des Auswärtigen Amtes und der Unterstützung durch die Stadt Altensteig lässt sich die Konzerttour auch von teilnehmenden Schülern und Studenten schultern. Keiner der Musiker/innen hat je zuvor Indien besucht. Ganz einfach war die Vorbereitung dann auch wieder nicht: zwischenzeitlich gab es auf indischer Seite einen Botschafterwechsel. Aber mit Unterstützung von Hans Joachim Fuchtel wurde der Stab weitergereicht und die neue Botschafterin, Ihre Exzellenz Frau Mukta D. Tomar reiste angesichts eines Aufenthaltes im Kreis Calw, an einem Sonntagvormittag nach Hirrlingen zu einem Konzert der dortigen Musikkapelle.

  Da Josef Stritt auch Dirigent dieses Orchesters ist und nicht alle Musiker der Stadtkapelle Altensteig so kurzfristig die Reise antreten konnten, haben sich Musiker aus beiden Orchestern zu einem ausgewogenen Klangkörper zusammengeschlossen. Dank gebührt auch der Gemeinde Hirrlingen welche seine teilnehmenden Musiker mit einer Zuwendung unterstützt.

  Hans Joachim Fuchtel freut sich ebenfalls über die Realisierung dieser Konzertreise, denn „in der globalen Welt geht es nicht nur um Wirtschaftsbeziehungen, sondern auch um kulturellen Austausch. Nachdem namhafte Firmen aus unserer Region in beachtlichen Ausmaß in Indien engagiert sind und die Beziehung über den Großvater von Hermann Hesse in Indien sehr gerühmt wird, ist dieses neuerliche Zeichen der Verbundenheit besonders wertvoll“.

  Immerhin ist Deutschland vor allem auf dem Klimasektor mit Investitionen in Milliardenhöhe in Kooperation mit Indien. Indien wird im Jahre 2025 das bevölkerungsreichste Land der Erde sein, will 25 neue Flughäfen bauen, seine Millionenstädte mit innovativer Infrastruktur und nachhaltiger Technologie aufrüsten.  Auf all diesen Gebieten gibt es viele Chancen für die deutsche Wirtschaft auch aus unserer Region.

 Wir als musikalische Botschafter wollen unseren Teil zur Intensivierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern beitragen.

-- siehe Artikel im Schwarzwälder Bote

https://www.schwarzwaelder-bote.de

Stritt-Indien-1
Stritt-Indien-7

Altensteiger mitten im kulturellen Geschehen

Toller Auftakt in Indien / mit großer Gastfreundschaft empfangen/ musikalischer Auftritt vor großer Kulisse

  New Dehli: die Erwartungen des Altensteiger Stadtmusikdirektors Josef Stritt und seinem aus Altensteiger und Hirrlinger Musikern geformten Orchester, wurden bei ihrer Ankunft in New Delhi, wo ihr ehrgeiziges Vorhaben  gestern seinen Auftakt nahm, weit übertroffen: herzliche Gastfreundschaft und perfekte Organisation prägten die ersten Eindrücke. Zwischenzeitlich sind die Akteure aus Altensteig und Hirrlingen schon mitten im kulturellen Geschehen. Der mit großer Vorfreude erwartete erste Auftritt hat stattgefunden. Zusammen mit einem Ensemble aus Israel und der Mongolei, die Tänze aus ihren Ländern darboten, ist das Orchester, angesichts des großen Publikums über sich hinausgewachsen und wurde mit Ovationen gefeiert.

  Hoher Besuch adelte den Auftritt des Orchesters beim 8. Internationalen Tanz und Musikfestival in New Delhi. Seine Exzellenz der indische Botschafter a.D. Gurjit Singh, sowie Dr. Jasper Wiek, Gesandter der Deutschen Botschaft und  Dietrich Graf von der Schulenburg, Kulturtaché unserer Botschaft wohnten dem Konzert bei.

  Neben dem musikalischen, haben die Musiker beim Besuch der Altstadt von Delhi, imposante Bauten aber auch eng verwinkelte Basare erleben dürfen, die man sich nicht einmal beim Lesen der Geschichten aus 1001 Nacht vorstellen könnte. 

Auf dem Bild  sind die Verantwortlichen  der 3 Gruppensowie die Organisatoren  des Festivals.

  Dem Botschafter , der zur Reise eingeladen hat, wurde eine originale Schwarzwälder Kuckucksuhr überreicht.

Stritt-Indien-9
Stritt-Indien-8 Stritt-Indien-4
Stritt-Indien-6
Stritt-Indien-5

Stadtkapelle Altensteig überwältigt von der bunten Vielfalt der indischen Kultur 

Zurück im kalten schneebedeckten Schwarzwald, vermissen manche Musiker schon die Wärme, die Farben, den Lärm, das Chaos auf den Straßen sowie die vielfältigen Düfte Indiens.

Das Sprichwort von Oscar Wilde: "Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende" trifft auf die indische Lebensart und Organisation voll zu. Vieles, was beim Start der Reise noch völlig unklar war, hat sich ins Positive gewandelt.
Hier ein paar Gedanken unserer jüngeren Teilnehmer :

  - trotz der Armut und der widrigen Lebensumstände schauen einen die Menschen nicht   missmutig und neidisch an, sondern sie lächeln.
  - trotz der Sprachbarrieren ist die Musik ein Medium, das fremde Völker verbinden kann.

  - beindruckt haben uns die sehr gepflegten Denkmäler und Kulturstätten, vor allem im Gegensatz zu den teilweise vorhandenen Zuständen auf der Straße.
  - ungewohnt und beeindruckend war, dass die Menschen sich mit uns fotografieren lassen wollten.
  - uns wurde wieder klar, wie privilegiert wir leben dürfen. Sauberes Wasser, saubere Luft und Natur ohne Müll sind einfach unbezahlbar.

  Mumbai, die letzte Stadt unserer Reise weckte die Sehnsucht nach einer Wiederkehr: Kolonialarchitektur, Slums, bunte Märkte, abertausende Menschen, Straßen mit zwei Spuren die von 7 nebeneinander fahrenden Autos und gleichzeitig unzählbaren Motorrädern und Rikschas benutzt werden.

  Danken möchten wir der Stadt Altensteig, dem Landkreis Calw, dem Auswärtigen Amt, die mit ihrer Unterstützung diese Konzertreise möglich gemacht haben. Weiterhin gilt unser Dank dem Staatssekretär Hans Joachim Fuchtel, der indischen Botschaft in Berlin, der deutschen Botschaft in Indien sowie dem ICCR, der indischen Organisation vor Ort. Wir haben viele neue Freunde in Indien gewonnen!

  Mit diesem Bericht wollen wir die unvergesslichen Tage, die wir vergangene Woche erleben durften, mit der Leserschaft unserer Tageszeitung teilen.   

Dankeschön, Auf Wiedersehen

 Josef Stritt

धन्यवादअलविद

[Startseite] [Lage] [Geschichte] [Ortschaft] [Kirche Altar] [Saderlacher in Indien] [H O G] [Jahrgangstreffen ´52] [Bilder Treffen 2017] [Friedhof] [125 Jahre Feuerwehr] [Kuenstler Josef Mueller] [Wegekreuze] [Links / Kontakte] [Impressum]